Geht nicht – gibt es nicht!

2 Schulpavillone in Rekordzeit für die Stadt Stuttgart

Anfang Juli 2005 erhielt mobil-bau vom Hochbauamt der Landeshauptstadt Stuttgart den Auftrag zur schlüsselfertigen Ausführung von 2 Erweiterungsgebäuden im Pavillonstil, die zur Abdeckung dringend benötigten Unterrichtsraumes zusätzlich benötigt werden.

Aufgrund der sehr kurz bemessenen Gesamtrealisierungszeit, die neben der eigentlichen schlüsselfertigen Bauausführung auch die komplette Werksplanung mit Statik usw. einschloss, wurden beide Bauobjekte in Raumzellen-Containerbauweise, angepasst an unser System, ausgeführt. Eine weitere wesentliche Überlegung für die Verwendung von mobil-bau Baueinheiten bestand darin, dass sich der Schulraumbedarf an den Schulen viel stärker als früher durch die demographische Entwicklung verändert. Beide jetzt ausgeführten Schulpavillons sind so konzipiert, dass sie sich problemlos und fachgerecht an beliebige andere Standorte umsetzen und wieder in Betrieb nehmen lassen.

An der Steinbachschule in Stuttgart-Büsnau wurde ein Pavillon mit 2 Klassen aus insgesamt 8 Raumeinheiten mit den jeweiligen Abmessungen von 6,00 x 3,00 m ausgeführt. Großzügige Fensterelemente mit darauf abgestimmter äußerer Fassadenbeplankung aus großformatigen farbbeschichteten Holzfassadenplatten und eine ebensolche Innenbeplankung mit Sperrholz-Verkleidungsplatten, darauf abgestimmter Decken- untersicht und Bodenbelag, geben den Klassenräumen im Gesamten ein sehr harmonisches Erscheinungsbild. Schüler und Lehrer fühlen sich in diesen Räumen nach eigenen Aussagen gleichermaßen wohl.

In Stuttgart-Weilimdorf, Ortsteil Hausen, musste für die Montessori-Schule dringend ebenfalls zusätzlicher Raum für 3 weitere Klassen mit ergänzenden Nebenräumen für Gruppenunterricht usw. geschaffen werden. Hier wurden insgesamt 18 Baueinheiten mit den Abmessungen 6,00x3,00 m zu einem sehr aufgelockerten Grundriss zusammengesetzt. Abweichend von der Schulerweiterung Stuttgart-Büsnau wurde hier die Außenfassade mit einer Holzstulp-Schalung mit entsprechender Farbbeschichtung gewählt. Für die Innenbeplankung wurden wiederum großformatige Sperrholzplatten mit sichtbaren Fugenbildern eingesetzt.

In beiden Schulen konnte pünktlich zum Schuljahresbeginn der Unterrichtsbetrieb ohne Beeinträchtigungen aufgenommen und so Engpässe bei der Unterrichtsgestaltung an beiden Schulen vermieden werden.

Fotogalerie
Steinbach-Schule

Fotogalerie
Montessori-Schule